Mcor IRIS als einziger 3d-Drucker im Forbes Bericht zur CES2014

Der IRIS beeindruckt. Anscheinend auch die Frauen und Männer von Forbes:

One innovative variation we saw came from Mcor Technologies, which uses ordinary copier paper as a medium to create 3D objects designed by the consumer.  Instead of printing them using thermoplastic filament, the IRIS carves the object out of paper, gluing the pages together and coloring them as it goes.  The result is effectively a wooden artifact.  It will even decompose naturally if discarded.

Unter dem Titel: „The Five Most Disruptive Innovations at CES 2014“ findet sich die Mcor-Entwicklung wieder.

Deine Meinung zählt, schreibe uns einen Kommentar!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.