Formicum und CRUSE Spezialmaschinen GmbH vereinbaren Zusammenarbeit

Wachtberg/Leipzig:

Am 11.3.2016 war Formicum-Geschäftsführer Gunther Bigl zu Gesprächen ins nordrhein-westfälische Wachtberg geladen. Der Grund für diesen Besuch ist der geplante Marktstart eines neuartigen, hybriden 2d-3d-Scanners.

Die „3D Photostation“ ist die neueste Entwicklung der CRUSE Spezialmaschienen GmbH. Bisher bekannt als Marktführer im 2D-Bereich mit den selbstentwickelten Großformatscannern wie der Cruse „ST Serie“ oder dem Cruse Wandscanner, geht der Scannerspezialist nun auch in die Dritte Dimension.

Die 3D-Photostation - 2D-3D-Scanner mit hoher Farbechtheit.

Die 3D-Photostation – 2D-/3D-Scanner mit hoher Farbechtheit.

Immer den Kunden im Blick entwickelte der ausschließlich in Deutschland produzierende Hersteller ein Gerät, mit welchem Objekten in der Größe bis 250mm x 250mm x 250mm fast vollautomatisch und unter professionellen Lichtbedingungen in 360° fotografiert werden können.
Diese sogenannten „Packshots“ sind gerade für den Onlinehandel das entscheidende Marketinginstrument. Gute Produktbilder garantieren hohe Konversionen und damit hohe Umsätze. Die Idee ist (bis auf den patentierten Lichtdom, der mehr als 30 getrennt einstellbare Beleuchtungskanäle bietet, die kombiniert und mittels Presets geladen werden können) noch nichts wirklich Besonderes, gibt es doch schon andere „Packshot-Automaten“.
Aber der Clou an der 3D- Photostation ist, daß quasi nebenbei hochaufgelöste 3D-Modelle mit der „crusetypischen“ Farbechtheit erzeugt werden können. Und das mit Profi Lichtsituationen, wie im Fotostudio; Spot und Flächenbeläuchtung aus allen Richtungen. Ohne aufwendiges Nachbearbeiten oder Personaleinsatz. Einfach hochwertige Packshots und 360° Produktanimationen in einem Arbeitsgang.

Formicum ist nun nach Wachtberg gekommen, um sich den Scanner vor Ort anzuschauen und eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen. Natürlich hat Gunther Bigl „zufällig“ ein Testobjekt dabei. Nach einfacher Plazierung des Modells im Scanner, was durch eine Live-Vorschau ein Kinderspiel war, wurde das passende Beleuchtungsprofil eingestellt, zwei Testfotos geschossen und der Scan aktiviert.

Danach ging es zur Firmenführung. Nach knapp 90 Minuten waren alle voreingestellten  „packshots“ aus 3 Winkeln und jeweils 360°  und ein 3d-File auf der Festplatte. Schon eine kurze 3D-Vorschau zeigte ein hochaufgelöstes und  vollfarbiges 3D-Objekt bei welchem die selbstentwickelte Software sogar vom Scanner schwer zu erfassende Hohlräume richtig interpoliert hatte.

„Die 3D-Photostation wird den Onlinehandel beflügeln und den Markt für Produktfotografien durcheinanderwirbeln.“ ist sich Gunther Bigl sicher. „Durch den hohen Automatisierungsgrad können dem Kunden Produktfotos, 360° Animationen in ein Grad Schritten und aus mehreren Ebenen sowie ein vollfabiges 3D-Modell für einen unschlagbaren Preis erstellt werden.“ Dazu kann und wird ein Onlinehändler mit einer gewissen Größe nicht „Nein“ sagen.

(v.l. n. r. Jörg Hauenstein, Gunther Bigl, Jens Becker)

(v.r. n. l.: Jens Becker, Gunther Bigl und  Jörg Hauenstein vor einer CRUSE 3D Photostation)

Jens Becker – Geschäftsführer der CRUSE Spezialmaschinen GmbH und Produktmanager Jörg Hauenstein sind mit Recht stolz auf Ihre Entwicklung, erste Gespräche mit großem Verkaufsplattformbetreibern sind ermutigend: „Wenn Großkunden 3D-Ansichter Ihrer Produkte zeigen möchten, richten wir selbstverständlich einen entsprechenden Viewer ein“ ist der Tenor der Plattformbetreiber. Doch Jörg Hauenstein hat noch ganz andere Anwendungen im Sinn: „Der Onlinehandelsmarkt ist sicher nett, aber so richtig interessant wird es, wenn Museen beginnen Ihre Exponatesammlung für die Nachwelt zu digitalisieren. Durch die jahrelange Erfahrung von CRUSE im 2D-Scanning – Bereich haben die 3D-Scans und Fotos der Photostation eine Farbqualität und Farbechtheit, die Ihresgleichen sucht. “

Deswegen sind CRUSE-Scanner weltweit begehrt. Ob es um die farbechte Reproduktion von Hölzern für Furniere oder die Reproduktion von Ölgemälden geht, im 2D-Markt führt kein Weg an CRUSE vorbei. So wünschen sich das die Wachtberger auch für Ihre 3D-Photostation.

Wenig später ist die Partnerschaft beschlossene Sache: die Formicum 3D-Service GmbH wird die 3D-Photostation in Mitteldeutschland vertreiben und auch Scandienstleistungen und Testscans für Interessenten anbieten.

Gemeinsam werden Formicum und CRUSE auf der Rapidtech / FabCon 3D 2016 vom 14.-16-Juni in Erfurt vertreten sein und die 3D Photostation präsentieren.

Voraussichtlich ab Juni 2016 kann die CRUSE 3D Photostation bei Formicum in Leipzig besichtigt werden.

Weitere infos finden Sie demächst auch unter: http://www.crusescanner.de/

Deine Meinung zählt, schreibe uns einen Kommentar!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.